Angebot

Psychotherapie bei psychischen Störungen
Zu meinem Behandlungsspektrum gehören Symptome infolge eines traumatischen Ereignisses, Depressionen, Ängste, Psychosen und psychosomatische Beschwerden. Besondere Schwerpunkte meiner Arbeit liegen in den folgenden Bereichen:

  • Störungen infolge akut traumatischer Ereignisse. Zur Verarbeitung traumatischer Belastungen nutze ich die Methoden EMDR (Eye Movement Desensitization and Reprocessing) und PITT (Psychodynamisch imaginative Traumattherapie). Ich arbeite auch viel mit Menschen zusammen, die Arbeitsunfälle erlebt haben. 
  • Depressive Erkrankungen in ihren verschiedenen Facetten. Ich behandle insbesondere auch peripartale Störungen, das heißt psychische Störungen rund um die Geburt.
  • Angststörungen von Agoraphobie, über Panik bis zur Sozialphobie. Zur Behandlung biete ich unter anderem die Konfrontationstherapie an. Das bedeutet, ich begleite Sie an die Orte Ihrer Ängste, fahre mit Ihnen Zug, besteige mit Ihnen Türme oder wir begegnen gemeinsam Hunden und Spinnen.

Psychologische Beratung und Coaching
Manchmal geraten wir Menschen im Laufe unseres Lebens in Krisen oder an Fragestellungen, die nicht einfach zu lösen sind. Dann kann eine psychologische Beratung eine Möglichkeit sein, wieder ins Gleichgewicht zu kommen. Aufbauend auf einer Situationsanalyse erstelle ich mit Ihnen ein individuelles Coachingkonzept zu Themen wie beispielsweise Burn-Out-Bewältigung, Stressmanagement, Entscheidungsfindung, Kommunikation, Bewältigung von Ängsten vor öffentlichen Reden, Prüfungen, Bewerbungsgesprächen oder ähnlichem.

Gesundheitsberatung von Firmen

Viele Mitarbeiter in bestimmten Berufssparten (Verkehrsunternehmen, Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst etc.) haben eine hohe Wahrscheinlichkeit, ein potenziell traumatisches Ereignis zu erleben. Dies führt nicht nur überdurchschnittlich häufig zur Erkrankung der Mitarbeiter und senkt damit deren Lebensqualität enorm, es führt auch zu einem hohen Krankenstand, der die Unternehmen/Institutionen viel Geld kostet. Mit dem Blick auf den Mitarbeiter als auch auf das Unternehmen, entwickele ich in Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber Konzepte und Schulungen, die helfen, posttraumatische Erkrankungen zu verhindern (Primäre Prävention) und den betroffenen Mitarbeitern, wenn nötig, einen schnellen Zugang zu psychotherapeutischer Hilfe zu ermöglichen (Sekundäre Prävention). 

 

Psychologische Eignungsdiagnostik von Triebfahrzeugführern

Vom Eisenbahnbundesamt (EBA) anerkannt für psychologische Eignungsdiagnostik untersuche ich zukünftige Triebfahrzeugführer, um deren psychologische Tauglichkeit für den Beruf sicherzustellen.